top of page
  • AutorenbildSuzan

Proteinpower für Frauen - Vitalität und Gesundheit in den Wechseljahren und darüber hinaus! 💪🌸

Die Wechseljahre sind eine wunderbare Wandelzeit im Leben einer Frau, die mit vielen Veränderungen einhergeht. In dieser Phase ist es besonders wichtig, auf eine ausgewogene Ernährung und eine liebevolle Versorgung des Körpers zu achten. Eine essenzielle Komponente, die dabei oft unterschätzt wird, sind Proteine. Aber was genau sind Proteine und warum sind sie für Frauen in den Wechseljahren und auch für das spätere Alter so bedeutsam?

Proteine - Die Bausteine des Lebens Proteine sind komplexe Moleküle, die aus Aminosäuren bestehen. Sie sind essentiell für den Körper, da sie viele lebenswichtige Funktionen erfüllen. Proteine sind die Bausteine für Muskeln, Haut, Haare, Nägel, Enzyme, Hormone und vieles mehr. Ohne Proteine wäre kein Leben möglich!

Proteine und die Wechseljahre Während der Wechseljahre verändert sich der Hormonhaushalt einer Frau, was oft zu körperlichen und emotionalen Herausforderungen führen kann. Proteine spielen in dieser Zeit eine besondere Rolle, da sie den Körper unterstützen und stärken.

  1. Erhalt der Muskelmasse: Mit zunehmendem Alter ist es normal, dass die Muskelmasse abnimmt. Eine ausreichende Proteinzufuhr kann dabei helfen, die Muskelmasse zu erhalten und somit die körperliche Funktionsfähigkeit zu unterstützen.

  2. Hormonregulation: Proteine sind an der Produktion und Regulierung von Hormonen beteiligt. Sie können somit dazu beitragen, hormonelle Schwankungen in den Wechseljahren zu mildern.

  3. Energie und Vitalität: Proteine liefern langanhaltende Energie und sorgen für ein stabiles Blutzuckerniveau. Dadurch können sie Müdigkeit und Energielosigkeit entgegenwirken.

Proteine für das spätere Alter Auch im fortgeschrittenen Alter bleiben Proteine essenziell für ein gesundes und aktives Leben.

  1. Erhalt der Körperstrukturen: Proteine tragen dazu bei, die Gesundheit der Knochen, Muskeln und des Bindegewebes zu erhalten.

  2. Unterstützung des Immunsystems: Eine ausreichende Proteinzufuhr kann das Immunsystem stärken und somit vor Krankheiten schützen.

  3. Gehirnfunktion und Gedächtnis: Proteine sind auch wichtig für die Gehirnfunktion und können das Gedächtnis unterstützen.

Proteinreiche Lebensmittel Um von den positiven Wirkungen der Proteine zu profitieren, können folgende proteinreiche Lebensmittel in den Speiseplan integriert werden:

  • Mageres Fleisch (Huhn, Pute, Rind)

  • Fisch und Meeresfrüchte

  • Eier

  • Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen, Kichererbsen)

  • Nüsse und Samen

  • Milchprodukte (Joghurt, Quark)

  • Tofu und andere pflanzliche Proteine

Proteine sind wahre Powerpakete für den Körper, besonders in den Wechseljahren und später im Alter. Sie unterstützen die Gesundheit, Vitalität und das Wohlbefinden einer Frau. Daher ist es essentiell, auf eine ausreichende Proteinzufuhr zu achten und sich liebevoll um den eigenen Körper zu kümmern.

Als Coach für Frauen in den Wechseljahren möchte ich euch dabei unterstützen, eine ausgewogene Ernährung in euren Alltag zu integrieren und euren Körper bestmöglich zu versorgen. Gemeinsam können wir die Wechseljahre als wunderbare Chance für persönliches Wachstum und positive Veränderungen nutzen.


Übrigens, auch ich selbst lege großen Wert darauf, meinen Körper jeden Morgen mit hochwertigen Proteinen zu versorgen. Es ist erstaunlich, wie viel Energie und Vitalität man daraus schöpfen kann! Lasst uns gemeinsam diese Proteinpower verstärken und unsere Gesundheit sowie Lebensqualität steigern.

In welchen proteinreichen Lebensmitteln findet ihr besonders viel Freude?

Eure Coachin für ein gesundes und erfülltes Leben.


Liebe Grüße

Suzan






bottom of page